DE | EN

Unsere Geschichte

Die Société Générale Gruppe hat letztes Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum gefeiert – im Zeichen von Unternehmertum, Innovation und Teamgeist.

Die Gruppe von Financiers und Industriellen, welche das Institut gründeten, verdeutlichten ihre Ambition schon im Namen der Bank: "Société Générale pour favoriser le développement du commerce et de l’industrie en France” ("Allgemeine Gesellschaft zur Förderung  des Handels und der Industrie in Frankreich"). So zu lesen im kaiserlichen Dekret, das Napoleon III. am 4. Mai 1864 unterzeichnete.

Im Laufe der Jahre stand die Société Générale stets an der Spitze innovativer Entwicklungen im Finanzsektor, etwa mit der Finanzierung von für die moderne Welt maßgeblichen Infrastruktur-Projekten oder von führenden französischen Konzerngruppen.
Als eine der ersten französischen Banken eröffnete sie in den 1870er Jahren Filialen in London und Russland. Es folgte die Expansion in den Maghreb, nach New York und Afrika sowie in die Länder Zentraleuropas.

Die erste Niederlassung in Frankfurt eröffnet die Bank bereits 1886. Damit ist die Société Générale eine der ältesten Auslandsbanken Deutschlands.

Die Société Générale war immer innovativer Vorreiter im Finanzsektor. Aus ihrer reichen Tradition heraus definiert sie ihre Vision für das Banking der Zukunft und entwickelt ihre Services im Dienste der Kunden laufend weiter – mit dem Ziel, die Referenzbank für das 21. Jahrhundert zu sein.